Inhalte der Ausbildung

Zunächst einmal ist es eine Verbindung aus Heilarbeit und Massage, welche ich in den letzten zwölf Jahren entwickelt habe. Im Einzelnen verwenden wir Bausteine und Basics aus der Ayurveda-Lehre, sowie ein großes Portefolio aus über 60 Heil-Techniken. Du erlernst verschiedene Massagestile aus dem Ayurveda, aus denen du nachher individuell und intuitiv, auf dein Gegenüber abgestimmt, wählen kannst. Zusätzlich wirst du in verschiedene Heilmethoden eingeweiht. All dies übst und erlernst du in intensiver Gruppenarbeit.

  • Die sanfte Abhyangha-Technik, die wohl bekannteste Ayurveda Massage. Ideal für unsere westliche, oft sehr gestresste und reizüberflutete Welt. Die Ausstreichungen sind eher ruhig und fliessend. Der Fokus liegt hier auf sanftes, gleichmässiges Streichen.
  • Der energielose, schwerfällige Mensch kann vielleicht die Kalari Massage eher gut gebrauchen. Die Ausstreichungen sind dynamisch und teils sehr kraftvoll. Hier geht es darum, den Klienten zu aktivieren und sein Verdauungsfeuer (Agni) anzuregen um Ama (Schlacke) auszuleiten. Auch können hier chronische Verspannungen und Verhärtungen per Dehnung und dynamisches Ziehen gut gelöst werden.
  • Die Königinnen Disziplin – die Samvahana – ursprünglich ein Ritual zur Vorbereitung auf die Hochzeitsnacht – bietet einige Griffe und Ausstreichungen, die wir wunderbar in eine tiefenentspannende, verbindene Sequenz einbinden können.

Unterstützt wird eine Massage Einheit durch das Wirken der zuvor ausgewählten, hochwertigen Duftessenzen (mit wenigen Ausnahmen bevorzugt doterra Produkte) und die erwärmten Edelsteine. Liegt jedoch bei einer Sequenz der Schwerpunkt auf Heilarbeit, sind Edelsteine eher unnötig und sogar störend.

Die vielseitig anwendbaren Heilgriffe werden sehr individuell angewandt. Hier bietet dir die Ausbildung einen grossen Fundus aus verschiedenen Methoden an. Das kann bereits ganz zu Beginn mit einer Reinigungstechnik sein oder nach der Kopfmassage. Auch während der Ganzkörpermassage lassen sich einige Heilmethoden wunderbar einbauen.

Die meisten Techniken sind Einweihungen, d.h. du bekommst Energie und wirst an das Wissen in dir wieder angeschlossen, und somit kannst du diese Techniken sofort anwenden. An jedem Ausbildungswochenende entsteht eine neue und gruppenspezifische Dynamik. Die Ausbildung ist immer auf Euch und die Tagesenergie abgestimmt. Es passiert genau das, was passieren darf.

Die Techniken können mit schon bekannten Methoden in Selbstverantwortung kombiniert angewendet werden. Es gibt viele Techniken und Hilfestellungen aus diversen Bereichen, um heil zu werden. Das Wichtigste ist Deine Bereitschaft, Dich auf Dich selbst und die Heilenergie einzulassen. Bei den medialen Techniken geht es darum, das Bewusstsein immer mehr auf uns selbst, unsere Absicht und auf unser Handeln zu richten und dieses mit dem großen Fluß der Liebe in Einklang zu bringen. Fühlt in Euer Bewußtsein und in Euer Herz und Ihr werdet das Richtige tun.

Ausserdem ist es wichtig, immer beidem den Raum zu geben, der Schulmedizin und den ganzheitlichen Methoden. Beides hat seine Berechtigung und seinen Platz.

YOGA ist ein sehr wichtiger Teilbereich während der Ausbildung zur HeilMasseurin. Der Yoga dient nur sekundär körperlicher Fitness, wie es inzwischen in den westlichen Ländern verbreitet ist. An erster Stelle steht das Gewahrsein, die Achtsamkeit und das zur Ruhe kommen der Gedanken im Geist – um Eins zu Sein mit dem Göttlichen, ja das Göttliche Selbst zu Sein. Selbstverständlich gehört für mich das Singen von heiligen Mantren dazu.

AYURVEDA – die historische Wissenschaft (Veda) des menschlichen Lebens (Ayus) – Ayurveda vermittelt uns Kenntnisse, wie Disharmonie entstehen und wie wir Harmonie wiedererlangen können. Um Gleichgewicht und Gesundheit wiederherzustellen verwendet Ayurveda reine, natürliche Methoden wie gesunde, vollwertige Nahrung, natürliche Substanzen als ergänzende Heilmittel und feinstoffliche Methoden wie Heilsteine, heilende Klänge, Yoga, Atemübungen (Pranayama) und Meditation. Einige Grundkenntinisse aus dem Ayurveda werden dir in der Ausbildung vermittelt. Zum Beispiel Bestimmung der DOSHAS (Konstitutionstypen) als hilfreiches ´Instrument´ welches du kennen lernst, um den Menschen einzuschätzen und adäquat zu versorgen.

Die 7 HauptCHAKREN und die 3 wichtigsten NADIS (feinstoffliche Energieleitbahnen) bilden das Grundgerüst aus ayurvedischer Sicht. In der Heilarbeit gehen wir über die 7 physischen Chakren hinaus.

Du erlernst:

Verschiedene Massagestile aus der Ayurveda-Lehre

  • Mukhabhyanga (Kopfmassage)
  • Padabhyanga (Fußmassage)
  • Auszüge aus der Kalari (dynamische Ganzkörpermassage)
  • Abhyanga (sanfte Ganzkörpermassage)
  • Samvahana (liebevolle Hände, Elemente aus der zutiefst weiblichen “Hochzeitsmassage”)

Heiltechniken, eine Auswahl

Ausleitungsmöglichkeiten diverser Giftstoffe – Magen-Darm-Entspannung – Meridianreinigung – Alte Verhaltensmuster löschen – Heilige Mantren – Beckenschiefstand, ISG-Verschiebungen richten – Neugeburt – Energetische Bande lösen (und vieles mehr) – Implantate lösen – Direkte Organarbeit – Arbeiten mit der Matrix und Symbolen – Alte Gelübde brechen – Integrieren von Urängsten – Schwingungsanpassung nach Kryon

Öl- und Steinkunde

  • Heilsteine und deren Anwendung
  • Aroma Öle und ihre Wirkungen
  • Verschiedene BasisÖle und deren Anwendungsbereiche

Du bekommst:

         Qualifizierten Yogaunterricht

  • Hatha Yoga  (aktive Körperübungen in einer bestimmten Abfolge und Atemübungen zur Stärkung der Wahrnehmung)
  • Yin Yoga (passive Körperübungen zur Entspannung tieferer Gewebeschichten)

          Anatomische Grundkenntnisse

  • Die Wirbelsäule und ihre Zuordnung
  • Verbindung der Chakren zu den Organen und ihren Themen
  • Dosha-Bestimmung (ayurvedische Konstitutionslehre)

 

 

Die Kosten für diese Ausbildung betragen:

Pauschalpreis, zahlbar nach Anmeldung: 3.850 Euro

 

 

Ratenzahlung ist möglich – Preis dann pro Wochenende: 560 Euro  
Gesamtpreis hierbei: 3.920 Euro  

 

In den Kosten ist auch enthalten:  Übernachtungen im Seminarhaus Rhodos inclusive biologischer Vollverpflegung, sowie sämtliche Öle und Materialien, die während der Ausbildung benutzt werden – und schließlich ein Abschlusszertifikat.

Deine Qualifikation

Am Ende der Ausbildung bist du in der Lage, sowohl Heilbehandlungen als auch Massagen durchzuführen und diese auf neue Art und Weise miteinander zu kombinieren. Mit den vermittelten Lerninhalten kannst du deine eigenen Fähigkeiten erweitern, deinen bisherigen Beruf auffrischen oder einen neuen Beruf entwickeln.

Ausbildung zur HeilMasseurin

Momentan gibt es keine konkreten Daten für die neue Ausbildungsstaffel 2020. Unter Aktuelles informiere ich dich fortlaufend über Neuigkeiten.

Schaue gern unter Individualtage nach einer Alternative zur Ausbildung.